“Ein Großteil der Unternehmen benötigte externe Beratung für die Umsetzung der DSGVO – viele wünschen sich Schulungen”

Eines ist klar: Die Umsetzung der DSGVO war eine der größten Herausforderungen für Unternehmen im Geschäftsjahr 2018. Monatelange Vorbereitung, offene Rechtsfragen und externe Beratung standen bei nahezu allen Konzernen, Mittelständlern aber auch Kleinunternehmern auf dem Geschäftsplan.

Externe Beratung schafft Sicherheit

Der aktuelle B2B E-Commerce Konjunkturindex, eine Initiative der IntelliShop AG in Zusammenarbeit mit dem ECC Köln, hat dieses Thema näher beleuchtet. Eine erstaunliche Statistik dabei:

Neun von zehn Unternehmen haben eine externe Rechtsberatung in Anspruch genommen…

um den Herausforderungen der neuen Richtlinien gerecht zu werden. Das Bedürfnis nach Absicherung des eigenen Handelns und das Vertrauen auf Experten aus dem Rechtsbereich scheint daher groß zu sein. 

Kein kleines Projekt…

Die Umsetzung der DSGVO war dabei meist kein kleines Projekt, sondern erforderte viel Vorbereitungs- und Umsetzungszeit. 

Der Großteil der befragten B2B-Unternehmen hat sich bereits innerhalb der sechs Monate vor Inkrafttreten der Gesetzesänderung mit der DSGVO auseinander gesetzt – Ein Viertel sogar bereits ein Jahr oder länger vor dem Stichtag 25. Mai 2018.

Schade nur, dass auch ein halbes Jahr später nur die Hälfte der Unternehmen mit der internen Umsetzung der neuen Richtlinien zufrieden ist.

102018_Konjunkturindex_Grafik_DSGVO
Auszug aus dem B2B eCommerce Konjunkturindex

Der Kunde ist König?

Ob die neuen Datenschutz-Richtlinien nun zum Schutz der Kunden beitragen, darüber herrscht keine Einigkeit. Immerhin: 76 Prozent geben in der Studie an, durch die Gesetzesänderung und deren neue Richtlinien keine Kunden verloren zu haben.

Nur wenige Unternehmen haben laut der Umfrage neue Stellen oder Verantwortlichkeiten für das Thema Datenschutz geschaffen. Dennoch wünschen sich viele der Befragten Schulungen (z.B. durch die IHK), um viele der offenen Rechtsfragen von offizieller Stelle zu klären. 

Zeit, Geld und viele Fragen…

Das Fazit?

Für die Umsetzung der neuen Datenschutz-Richtlinien haben Unternehmen in diesem Jahr viel Zeit und Geld investiert. Was bleibt sind immer noch viele Fragen und Unklarheiten. Externe Rechtsberatungen sind und bleiben also weiterhin ein wichtiger Anlaufpunkt.

Den gesamten Berichtsband des B2B eCommerce Konjunkturindex zum Download finden Sie hier:

Sie sind ebenfalls eine B2B-Ecommerce Unternehmen und möchten zukünftig selbst an der Befragung teilnehmen? Alle Informationen finden Sie hier.

Scroll to Top