Am 15. Januar fand der IntelliShop Neujahrsempfang statt. Ganz nach dem Motto „klein, aber fein“ starteten 21 Teilnehmer und vier Speaker gemeinsam in einer exklusiven Location, über den Dächern von Frankfurt, in das neue Jahr.  

Interaktiv und praxisnah

Im Mittelpunkt des Networking-Events standen fünf aktuelle Trends rund um das Thema B2B-Commerce 2020. Die vier Experten aus der Welt des B2B E-Commerce – Michael Döhler – Head of Consulting bei IntelliShop, Hubertus Brüggemann von der Full-Service-Agentur DIXENO, Kristof Schüch von der Getriebebau NORD und Jochen Rüchardt – Inhaber der Pre-Advisory Group – gaben Experten-Tipps aus Ihren Praxis-Erfahrungen und beantworteten Fragen aus dem Publikum.

Das Experten-Panel und der direkte Austausch mit den Speakern, lieferten den Teilnehmern neue Impulse aus den Bereichen Digitalisierung und B2B-Commerce für das anstehende Geschäftsjahr.

Die Themen im Überblick

Eine stabile Basis ist besonders wichtig, um nachhaltiges Wachstum im B2B-Commerce zu erreichen und sich gegenüber Google, Amazon & Co. zu behaupten. Dabei sind verschiedene Prozesse, wie die Punchout-Integration oder eine leistungsfähige Middleware elementar.

Durch den Vertrieb über Marktplätze wie Amazon Business oder eBay Business Supply können Unternehmen die Chance ergreifen und den schnellen, großflächigen Marktzugang nutzen, um ein großes Kundenpotential auszuschöpfen. Jedoch birgt Amazon und Co. auch viele Herausforderungen, wie erhöhten Preisdruck, Abgabe von Kontrolle über die eigenen Prozesse sowie erhöhten Konkurrenzkampf.

Chatbots revolutionieren nicht nur die B2C-, sondern auch die B2B-Kommunikation. Sie entlasten zum einen den Kundensupport durch die schnelle Beantwortung von Kundenfragen und begleiten andererseits die Website-Besucher auf der Informationssuche. Der Einsatz von Chatbots ist dennoch nicht für alle Branchen relevant und ist immer eine Einzelfallbetrachtung.

Künstliche Intelligenz kann die Effizienz und Produktivität des B2B-Commerce enorm steigern. Jedoch benötigen KI und Machine Learning Unmenge an Daten und müssen noch weiterentwickelt werden, um richtig eingesetzt werden zu können. Die Basis einer sauberen Datenstruktur ist dabei in den meisten Unternehmen die erste Hürde, die bewältigt werden muss, bevor an KI gedacht wird.

Internet of Things – kurz IoT, bezeichnet die Verbindung von Produkten und technischer Intelligenz zu sogenannten Smart Objects. Diese, mit Technologie angereicherten Produkte stellen eine enorme Chance dar, um einerseits Produktionsprozesse zu verbessern und andererseits den Wert, den Hersteller und Händler ihren Geschäftskunden bieten, neu zu definieren.

Networking und Ausklang

Nach dem Experten-Panel stand Networking auf der Agenda. Fingerfood und Neujahrssekt sorgten für eine lockere Atmosphäre. Dabei konnten die Teilnehmer neue Kontakte knüpfen und ihr Know-how mit den Experten und den Branchenkollegen teilen.

Außerdem sorgte ein Gewinnspiel zum Thema Amazon Business für Unterhaltung. Die Teilnehmer konnten eine Schätzfrage beantworten, die da lautete: „Wie viel Prozent der B2B-Unternehmen nutzen Amazon für die Beschaffung und/ oder den Vertrieb?“

Der Gewinner, Marc Keller von der Continum AG, lag mit einer Schätzung von 42 Prozent erstaunlich nahe an der richtigen Antwort: 45 Prozent der B2B-Unternehmen nutzen Amazon für den Vertrieb oder die Beschaffung. Vermutlich hatte der Gewinner die vergangene B2Bkix Studie zum Thema Amazon mitverfolgt. Die Studie finden Sie übrigens im B2B E-Commerce Konjunkturindex.

Haben Sie Lust auf spannende Experten-Gespräche und interessante Tipps zu aktuellen Trends und Themen im B2B-Commerce? Dann besuchen Sie uns auf unserem nächsten Event und werden Teil der IntelliShop Roadshow!

B2B.Commerce.2020

IntelliShop Roadshow

Sie haben Fragen?

Unsere B2B-Commerce Experten helfen Ihnen bei der Ausarbeitung Ihrer ganz individuellen Digitalisierungsstrategie – sprechen Sie uns gerne an.

Sie erreichen uns jederzeit per Mail oder über unsere Service-Hotline:  +49 721 381 341 570

IntelliShop AG - Logo

Scroll to Top